Zimt gesund - Positiv fĂŒr die Gesundheit

Zimt ist ein unverzichtbares GewĂŒrz in jeder KĂŒche und verleiht zahlreichen Gerichten eine unverwechselbare Note. Gerade in der Weihnachtszeit wird Zimt das Leckere und gesunde GewĂŒrz oft verwendet. Aber ist Zimt wirklich gesund? Wir haben fĂŒr euch alle positive Eigenschaften fĂŒr die Gesundheit zusammengefasst.



Sein charakteristischer Geschmack und das warme wĂŒrzige Aroma bringen nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch eine Extraportion GemĂŒtlichkeit mit sich.


Ob in PlĂ€tzchen, heißem Apfelwein oder Lebkuchen– Zimt ist die geheime Zutat die die winterliche Köstlichkeiten erst richtig vollendet. Zimt wird schon seit langer zeit in der KĂŒche benutzt, und kommt in der Weihnachtszeit nochmal richtig zur Geltung. Der unverwechselbare Duft von zimtigen Leckereien erfĂŒllt die Luft und weckt in uns eine festliche und GemĂŒtliche Stimmung.


Ist Zimt gesund – die Gesundheitlichen Vorteile zusammengefasst

Ja! denn nach unseren Recherchen lĂ€sst sich sagen, dass Zimt nicht nur ein leckeres GewĂŒrz ist, sondern auch ziemlich gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt. Besonders hervorzuheben ist die positive Wirkung von Zimt auf den Blutzucker und die Herzgesundheit.

Zimt gesundheitsfördernde Eigenschaften

Studien deuten darauf hin, dass der regelmĂ€ĂŸige Konsum von Zimt dazu beitragen kann, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und damit möglicherweise das Risiko von Diabetes zu reduzieren.


DarĂŒber hinaus sollen die antioxidativen Eigenschaften von Zimt einen Beitrag zur allgemeinen Herzgesundheit leisten. Zimt besitzt zudem entzĂŒndungshemmende Eigenschaften die dazu beitragen können, EntzĂŒndungen im Körper zu reduzieren.


Zimt – ein GewĂŒrz mit sĂŒĂŸlich-Holziger Note

Insgesamt zeigt sich dass Zimt weit mehr ist als nur ein aromatisches GewĂŒrz. Seine positiven Auswirkungen auf die Gesundheit machen es zu einer interessanten ErgĂ€nzung fĂŒr eine ausgewogene ErnĂ€hrung.


Bei der Verwendung von Zimt ist es wichtig zu beachten, dass man Ceylon Zimt verwendet. Im Vergleich zu anderen Zimtsorten enthĂ€lt Ceylon-Zimt nĂ€mlich deutlich weniger Cumarin – der Stoff, der bei ĂŒbermĂ€ĂŸigem Verzehr gesundheitliche Risiken mit sich bringen kann.


Besonders bei Diabetes und Bluthochdruck könnte Zimt eine unterstĂŒtzende Rolle spielen. Die Verwendung von Zimt in verschiedenen GetrĂ€nken und GebĂ€ck kann eine einfache und köstliche Möglichkeit sein, von den potenziellen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.


Egal ob es darum geht PlĂ€tzchen, GlĂŒhwein oder Punsch zuzubereiten – Zimt verleiht diesen Leckereien eine warme und sĂŒĂŸlich-holzige Note, die nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch einen Hauch von Gesundheitsbewusstsein in die KĂŒche bringt.


SelbstverstĂ€ndlich darf auch beim weihnachtlichen Zimtstern das köstliche GewĂŒrz Zimt nicht fehlen. Die Zimtsterne, eine traditionelle Leckerei in der Weihnachtszeit, wird durch den unverkennbaren Geschmack von Zimt zu einem wahren Festgenuss.

Zimtsterne wirklich gesund

Zimtsterne sind geformt wie ein funkelnder Stern, ist ein Symbol der Weihnachtsfreude und des Genusses. Bei jedem Biss in diese zarten Leckereien entfaltet sich der aromatische Reichtum von Zimt, der perfekt mit dem sĂŒĂŸen Teig und dem knackigen MandelĂŒberzug harmoniert.


Aber auch Zimtschnecken-PlĂ€tzchen sind eine köstliche Idee fĂŒr die Weihnachtszeit. Die Kombination aus buttrigem Teig und einer großzĂŒgigen Zimt-Zucker-FĂŒllung verleiht den PlĂ€tzchen eine unwiderstehliche Textur und einen einzigartigen Geschmack. Der Anblick dieser kunstvoll aufgerollten Köstlichkeiten allein weckt die Vorfreude auf gemĂŒtliche Stunden in der Weihnachtszeit.


Die Zubereitung dieser Leckereien kann also zu einem gemeinsamen Akt in der Familie oder mit Freunden werden, wenn der verfĂŒhrerische Duft von Zimt die KĂŒche durchströmt.


Zimt – fĂŒr die Gesundheit

Das HeißgetrĂ€nk Zimt-Chai-Latte darf an einem gemĂŒtlichen Abend in der kalten Jahreszeit nicht fehlen. Diese aromatische Mischung aus wĂŒrzigem Chai-Tee und der warmen, sĂŒĂŸlich-holzigen Note von Zimt schafft eine genussvolle Auszeit und verbreitet eine wohlige AtmosphĂ€re.

Zimtschnecke mit Tee Gesundheit

Zimt ist also mehr als ein leckeres GewĂŒrz – es trĂ€gt nĂ€mlich auch zum Wohlbefinden bei. Und kann somit auch die Gesundheit positiv beeinflussen. Neben seiner aromatischen WĂ€rme soll Zimt auch ĂŒber beeindruckende antibakterielle, entzĂŒndungshemmende und sogar krebshemmende Eigenschaften verfĂŒgen.


Eine regelmĂ€ĂŸige Einnahme von Zimt könnte dazu beitragen EntzĂŒndungen im Körper zu reduzieren, was wiederum mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen verbunden ist. Aber ob das Leckere GewĂŒrz – Zimt gesund ist erfahrt ihr hier.


Zimt gesund – die Wirkung des Aromatischen GewĂŒrzes


Ja, denn Zimt ist somit auch als ein gesundes GewĂŒrz mit beeindruckenden gesundheitsfördernden Eigenschaften zu sehen. Aber Achtung, Zimt ist unter UmstĂ€nden auch gefĂ€hrlich. Denn Insbesondere Cassia-Zimt, eine der gĂ€ngigen Zimtsorten, enthĂ€lt einen höheren Gehalt an Cumarin. Dieser Stoff kann bei ĂŒbermĂ€ĂŸigem Verzehr unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel verursachen.


Die Kognitiven FĂ€higkeiten (Gehirnleistung) verbessern

Eine weiteres Positives Erkenntnis ist dass Zimt sogar die Gehirnleistung (Kognitive FĂ€higkeiten) verbessern könnte. Einige Forschungsergebnisse legen nahe, dass bestimmte Bestandteile von Zimt kognitive Funktionen fördern könnten was darauf hindeutet, dass dieses GewĂŒrz nicht nur den Geschmackssinn, sondern auch die mentale LeistungsfĂ€higkeit positiv beeinflussen könnte.


zum Abnehmen

Aber Hilft Zimt wirklich beim Abnehmen und beschleunigt es den Fettabbau?


Es gibt starke Anzeichen dafĂŒr, dass Zimt eine unterstĂŒtzende Rolle beim Abnehmen spielen könnte, insbesondere in Kombination mit einer gesunden und abwechslungsreichen ErnĂ€hrung. Eine vielversprechende Eigenschaft von Zimt ist seine FĂ€higkeit, den Blutzuckerspiegel zu senken. Dies kann dazu beitragen, den Insulinspiegel zu regulieren, was wiederum den Fettabbau fördern kann.


Ein hoher Insulinspiegel signalisiert den Fettzellen im Körper, dass ausreichend Energie vorhanden ist, was sie davon abhÀlt, Fett abzubauen. Durch die Senkung des Insulinspiegels könnte Zimt diesem Effekt entgegenwirken und den Körper dazu ermutigen, Fett als Energiequelle zu nutzen. Eine Interessante Studie hat gezeigt, dass Test-Personen, die tÀglich etwa 3g. Zimt zu sich nahmen, positive Effekte auf ihren Blutzuckerspiegel erlebten.


Hilft beim Fettabbau

DarĂŒber hinaus wurde festgestellt, dass Zimt die WĂ€rmeproduktion im Körper erhöhen kann, ein Prozess, der als Thermogenese bekannt ist. Dies bedeutet, dass der Körper mehr Kalorien verbrennen könnte, um WĂ€rme zu erzeugen, was wiederum den Stoffwechsel ankurbeln und den Gewichtsverlust unterstĂŒtzen könnte.


Es ist aber auch wichtig zu betonen, dass Zimt allein keine Wunder bewirken kann und kein Ersatz fĂŒr eine ausgewogene ErnĂ€hrung und regelmĂ€ĂŸige körperliche AktivitĂ€t ist. Es sollte als Teil eines gesunden Lebensstils betrachtet werden.


Eine langfristige Überdosierung von Cumarin kann zu LeberschĂ€den fĂŒhren, daher sollte man nicht mehr als einen Teelöffel Ceylon-Zimt pro Tag zu konsumieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine langfristige Überdosierung von Cumarin auch zu LeberschĂ€den fĂŒhren kann. Um die gesundheitlichen Risiken zu minimieren wird empfohlen, nicht mehr als einen Teelöffel Ceylon-Zimt pro Tag zu konsumieren.


Auch das Bundesinstitut fĂŒr Risikobewertung (BfR) hat hier eine Klare Empfehlung zur Dosierung vom Zimt tĂ€glich ausgesprochen ➀ „Neue Erkenntnisse zu Cumarin in Zimt“


Es ist erstaunlich dass bereits mit einer geringen Menge von 6 Zimtsternen oder 100g Lebkuchen die schĂ€dliche Dosis von Cumarin erreicht werden kann. In diesem Kontext erweist sich Ceylon-Zimt als eine weitaus unbedenklichere Alternative. Der Ceylon – Zimt enthĂ€lt im Vergleich zu seinem Cassia-GegenstĂŒck deutlich weniger Cumarin, was ihn zu einer besseren Option macht.


Fazit: ist Zimt gesund ?

Es gibt viele unterschiedliche Studien die belegen welche Positiven Wirkungen Zimt auf die Gesundheit haben kann. Von der Regulation des Blutzuckerspiegels bis hin zur Förderung des Gewichtsverlusts (und Fettabbaus) gibt es eine FĂŒlle von potenziellen Vorteilen. Doch wie bei vielen Aspekten der Gesundheit ist es wichtig zu betonen, dass jeder Mensch und Körper individuell reagiert.


Jeder Mensch und Körper reagiert anders, daher „probieren geht ĂŒber Studieren“ natĂŒrlich sollte man sich auch hier keine Wunder erhoffen, aber wenn man Ceylon-Zimt in seine Gesunde und Abwechslungsreiche ErnĂ€hrung integriert könnte er durchaus als Gesund bezeichnet werden.


Wie wĂ€chst Zimt – ein Video der Zimtbauern aus Sri Lanka

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.


Die HĂ€ufigsten Fragen zum Thema Zimt

Ist zimt gesund ?

Zimt ist gesund – allerdings sollte man vom Lecker-aromatischen GewĂŒrz nicht mehr als 1 Teelöffel TĂ€glich zu sich nehmen. Außerdem sollte man darauf achten das man „Ceylon Zimt“ verwendet, denn dieser hat einen viel geringen Anteil vom SchĂ€dlichen Cumarin, das bei Überdosierung zu LeberschĂ€den fĂŒhren kann.

Ist Cumarin schÀdlich ?

In hohen Dosen enthaltenes Cumarin im Cassia-Zimt, kann die Leber schĂ€digen und krebserregend wirken, wie das Bundesinstitut fĂŒr Risikobewertung mitteilte. Besser ist es hier Ceylon-Zimt zu verwenden.

Cassia oder Ceylon Zimt besser ?

Ceylon Zimt – wird auch als „echter Zimt“ bezeichnet denn dieser gilt als besonders Hochwertig. Cassia Zimt dagegen enthĂ€lt hohe Dosierungen vom LeberschĂ€digenden Cumarin, das bei ĂŒberdosierung sogar krebserregend wirken kann. Daher sollte man immer den hochwertigeren Ceylon Zimt zum Kochen und WĂŒrzen verwenden.

Ist Zimt gesund bei Diabetes ?

Verschiedene Studien haben tatsĂ€chlich gezeigt, dass Zimt den Blutzuckerspiegel beeinflussen und die Freisetzung des Hormons Insulin erhöhen kann. Außerdem wird die Muskulatur, das Fettgewebe und die Leber angeheizt, wodurch sie Sensibler auf Insulin reagiert und mehr Glukose aufnehmen kann.

Woher kommt Zimt ?

Der „Echte Zimt“ – bzw. Ceylon Zimt wird ausschließlich aus der Rinde des Ceylon-Zimtbaumes hergestellt. Da heutzutage aber soviel Zimt verbraucht wird, wird nun auch der chinesische Zimtbaum (Zimtkassie) verwendet, um Zimt herzustellen. Diesen nennt man dann „Cassia-Zimt“, der aber nicht so Hochwertig ist wie der Echte Zimt. Nicht selten wird dabei auch das „Indische Lorbeerblatt“ verwendet das Zimt Ă€hnlich schmeckt. Dadurch leidet natĂŒrlich aber auch die Reinheit des Leckeren GewĂŒrzes.

welcher zimt ist gesund ?

Eindeutig der sogenannte „echte Zimt“ bzw. Ceylon-Zimt. Denn dieser wird direkt und ausschließlich aus der Rinde des Ceylon-Zimtbaumes hergestellt, und enthĂ€lt (normalerweise) keine weiteren Zusatzstoffe. Anders ist es beim Cassia-Zimt denn dieser wird oft auch mit zum Beispiel dem Indische Lorbeerblatt gemischt, der sehr Zimt Ă€hnlich schmeckt.

wieviel Zimt am tag ist gesund ?

Das Bundesinstitut fĂŒr Risikobewertung (BfR) hat hier eine klare Empfehlung ausgesprochen, ein Erwachsener (mit ca. 60kg Körpergewicht) sollte nicht mehr als 2 Gramm Cassia-Zimt tĂ€glich einnehmen.

Wie wÀchst Zimt ?

Der Zimtbaum wĂ€chst ursprĂŒnglich auf der Insel Sri Lanka – im Indischen Ozean. Die dort ansĂ€ssigen Zimtbauern schneiden ca. alle 2 Jahre etwa 2 Meter lange triebe vom Zimtbaum ab – und schaben die Ă€ußere PrimĂ€rrinde ab. Am Ende bleibt dann die hauchdĂŒnne Innenrinde ĂŒbrig. Aus dieser spĂ€ter, nach dem sie ineinander geschoben und getrocknet wurde die Zimtstangen gewonnen werden.

was bewirkt ein Teelöffel Zimt am tag

Zimt gilt als effektives Naturheilmittel, mit seinen Antioxidativen und EntzĂŒndungshemmenden Eigenschaften und der Senkung des Cholesterinspiegels gilt Zimt als Gesund. Ein Teelöffel Zimt am Tag kann also zur Gesundheit beitragen und die Blutzuckerwerte stabilisieren, sowie dank der sekundĂ€ren Pflanzenstoffen, zur KrebsprĂ€vention eingesetzt werden.


Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel wurde basierend auf aktuellen Studien zum Zeitpunkt der Veröffentlichung verfasst, und Nicht von Mediziner-Innen geprĂŒft, er darf dabei nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden. Sprechen sie vorher Unbedingt jede Maßnahme mit ihren Arzt ab.


Proudly Presented by: SimplyFuture 🚀
Bilder/Medien Copyright © pexels.com

4.5 2 votes
Thema Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ad Blocker Detected!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen zum Blockieren von Anzeigen (Adblock) verwenden. Bitte unterstĂŒtzen Sie uns, indem Sie diesen Werbeblocker deaktivieren Dankeschön.

Translate »